Ethnischer koreanischer Tanz

In den Darbietungen von Shen Yun stammen die ethnischen koreanischen Tanzstile nicht unbedingt von der koreanischen Halbinsel, sondern von den ethnischen Koreanern, die in Nordostchina leben.

Der koreanische Tanz ist grazil und zurückhaltend, wunderschön und elegant. Dieser Tanz zeichnet sich aus durch „atmende“ Bewegungen, die die Symmetrie betonen. Der Atem ist ein wesentlicher Bestandteil des koreanischen Tanzes. Der Tänzer kann innere Emotionen durch die Koordination von Atem und musikalischem Rhythmus ausdrücken.

Die Tänzerinnen und Tänzer legen besonderen Wert darauf, Rundheit in ihren Arm- und Körperbewegungen zu erhalten. Beispielsweise ist hua yuan shou eine rundumlaufende Bewegung, die in den Vorderarmen anfängt, zu den Handgelenken und Fingerspitzen fließt. Beide Hände wechseln sich bei fan tan kang shou ab, um von den Schultern aus in einer Parallele aufwärts zu stoßen. Diese Merkmale verleihen dem koreanischen ethnischen Tanz eine überweltliche und beruhigend würdevolle Schönheit.

Der ethnische Tanz der Miao oder Hmong
Mongolischer Tanz
Haltung