Bang – Stock

Der bang (ausgesprochen: bahng) ist wahrscheinlich die einfachste der alten chinesischen Waffen. Es ist ein langer stockähnlicher Prügel, der aus Holz oder Stahl hergestellt ist. Er wird in der chinesischen Kampfkunst verwendet und in geschulten Händen ist er eine tödliche Waffe.

Das Shen Yun-Stück „Wu Song im Kampf gegen den Tiger“, das von dem klassischen Roman „Die Räuber vom Liang-Schan-Moor“ inspiriert wurde, ist eine der berühmtesten Geschichten, in denen der bang verwendet wird. Leider bricht Wu Songs bang und er steht unbewaffnet vor dem wilden Tiger. Keine Bange! Wu Song tötet den Tiger stattdessen einfach mit seinen bloßen Händen.

In „Reise in den Westen“ handhabt der Affenkönig einen goldenen bang, der zuvor eine riesige Säule war, um das Meer zu stützen. In diesem Roman wiegt der bang tausende von Kilos und kann trotzdem so geschrumpft werden, dass er hinter das Ohr des Affenkönigs passt, oder in irgendetwas verwandelt werden, was dieser sich wünscht.

Gong – chinesischer Bogen
Fu – chinesische Axt
Der Affenkönig besiegt den Dämon, aus der „Reise in den Westen“
Reise in den Westen
Wu Song besiegt den Tiger
Die Räuber vom Liang-Schan-Moor
Tim Wu