Pengling – Handglocken

Diese beiden gleichartigen Glocken haben viele unterschiedliche Namen – pengling oder pengzhong (ausgeschalte Glocken), Doppel-Glockenschüsseln und Glockenzymbeln. Diese pengling - Handglocken bestehen aus einem Paar kleiner tassenähnlicher Kupfer- oder Messingglocken, die mit einer Schnur miteinander verbunden sind. Wenn sie gegeneinander geschlagen werden, dann produzieren diese Handglocken, die keine definierte Tonlage haben, einen hellen und lieblich nachhallenden Klang.

Im Westen werden diese Handglocken oft mit buddhistischer Meditation in Verbindung gebracht. In China wurde dieses Instrument bereits zur Zeit der nördlichen Wei-Dynastie (386-534) benutzt, wo es auf buddhistischen Mauern und Skulpturen der berühmten Dunhuang-Grotten dargestellt wurde. Die Handglocken werden oft bei chinesischen Volksliedern und Volkstänzen, der traditionellen chinesischen Oper und Ensembles mit chinesischen Instrumenten eingesetzt.

Gong
Qing – Klangschale